· 

Hochzeitsfotografie für Katharina & Rainer

Der kürzeste Monat im Jahr für den längsten und schönsten Tag im Leben. Katharina und Rainer hätten ihre Hochzeit nicht besser planen und inszenieren können. Mit kalkulierbarem Risiko, welches sich aber gelohnt hat. Heiraten im Burgenland hat auch im Februar Tradition. Vielleicht ein Hochzeitstrend für die nächsten Jahre. Spannendes Licht durch die tiefstehende Sonne, eine besondere Stimmung am Neusiedlersee und die Ruhe vor dem Sturm der Badegäste rund um das Fritz.

Heiraten im Burgenland am neusiedlersee.

Es war die Hochzeit von Luzia und Gerald im Weingut Lizt. Dort lernte ich Katharina und Rainer kennen. Ich war damals der Hochzeitsfotograf und den ganzen Tag im Einsatz. Als Anfang Dezember dann die Anfrage für deren Hochzeit im Februar kam, war für mich klar, diese Herausforderung sofort anzunehmen. Eine Februarhochzeit bekommt man nicht alle Tage.

Wie immer bei meinen Hochzeitsfotografen-Jobs, egal, ob im Burgenland, in Niederösterreich oder Wien, gab es auch diesmal einen Termin zur Besprechung vieler Dinge und für die Beantwortung meiner Fragen. Dem Zufall, wollten wir nicht viel überlassen. Am besten gar nichts. Passend dafür war die Hochzeitslocation selber. das Fritz in Weiden am See. Wir waren uns nach einem ausgiebigen Frühstück schnell einig. Ich war gebrieft und das zukünftige Brautpaar erleichtert. Die Hochzeit konnte kommen.

schöne hochzeitsfotos.

Die Trauung von Katharina und Rainer war genau so besonders, wie die Location und der Termin. das Fritz bietet mit seiner Lage und seiner Architektur das gewisse Extra. Die Kulisse rundherum sorgt für den Rest. Ein leeres Strandbad, die "Marina", der Schilfgürtel, das Panorama mit Blick zum Schneeberg. Alles Zutaten für perfekte Fotos. Da braucht man keinen Location-Scout. das Fritz ist eine gute Wahl. Einzigartig und immer wieder faszinierend der Blick auf den Schneeberg durch die breite Glasfront.

Die Hochzeit selber war sehr entspannt und frei von Hektik und Nervosität. Die Gäste pünktlich, der Empfang gut getimed. Gleich danach bin ich mit der Braut und dem Bräutigam zum ersten von drei Paarshootings verschwunden. Das Strandbad und der Steg haben es uns besonders angetan. Keine Bedegäste, keine Boote, keine Sonnenschirme, keine bunten Badehosen, keine Photobomber. Wie aus dem Hochzeitsfotografen-Lehrbuch. Trotz der kühlen Temperaturen war die Stimmung wohlig warm. Katharina und Rainer gingen sehr vertraut miteinander um und ich hatte keine Mühe ihre Zweisamkeit mit meiner Kamera festzuhalten. Highlight mit Sicherheit die untergehende Sonne, die wir beim dritten Paarshooting perfekt nutzen konnten. Wie für uns bestellt. Es war das perfekte Licht. Filterlos und natürlich.

Hochzeitsfotografie ist Momentmagie.

Zwischendurch kehrten wir zu den Gästen zurück. Der Sektempfang, die standesamtliche Trauung, die Agape und zum Höhepunkt das gesellige Beisammensein - eine Hochzeit bietet viele Möglichkeiten, mit der Kamera die Momentmagie einzufangen und Augenblicke in Erinnerungen zu verwandeln. Als Hochzeitsfotograf freut es mich besonders, wenn mir das gelingt und auch bestätigt wird. Für mich war es ein wunderbarer Tag. Ich bin mir sicher, das war er auch für Katharina, Rainer und für alle Gäste, die bei traditionell burgenländischen Tönen die Nacht zum Tag gemacht haben.

Sagen Sie ja.
Bernd Grega
Euer verlässlicher Hochzeitsfotograf.

PS: Sie planen auch eine Hochzeit im Burgenland, Niederösterreich oder Wien? Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0